Kurort Teplitz

Das Thermalbad Teplitz befindet sich in mitten einer wunderschönen Landschaft zwischen dem Tschechischen Mittelgebirge und dem Erzgebirge. Die Stadt ist vor allem durch seinen Badeort bekannt, dessen Geschichte bis ins Jahr 762 reicht und dadurch der älteste Badeort Mitteleuropas ist. Wegen seinem Reichtum und Luxus wurde der Ort „Salon Europas“ oder auch „kleines Paris“ genannt. Unter den berühmten Persönlichkeiten, die diese Stadt besucht haben, waren auch Beethoven und Goethe. Heute ist für diese Stadt, die reich an Parks und Springbrunnen ist, vor allem das vielfältige Kulturleben typisch. Teplitz ist nicht nur durch seine Kuranlagen berühmt geworden, sondern auch aufgrund seiner Glas- und Porzellanproduktion.

Nordböhmische Philharmonie

Seit Ende des 19. Jahrhunderts begann das Kurort-Orchester aus Teplitz mit regelmäßigen Konzerten von Symphonien unter der Leitung berühmter Dirigenten und Solisten. Die Tradition blieb bis heute erhalten – es werden jedes Jahr viele Konzerte und im Juni auch das bekannte Ludwig van Beethoven-Festival veranstaltet.

Botanischer Garten

Der Botanische Garten wurde im Jahre 2002 gegründet und liegt auf der Stelle des ursprünglichen alten Gartens, der in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts angelegt wurde. Die Originaltreibhäuser, die zum Pflanzen und Überwintern der Palmen benutzt wurden, wurden im Jahre 1975 renoviert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Der Garten zählt bis zu 3 000 Pflanzensorten, wovon ein Drittel draußen frei gepflanzt wird und der Rest in Treibhäusern unter tropischen und subtropischen Klimabedingungen wächst.